Schulbildung anstelle von Kinderarbeit

Ort: 

Cuenca, Ecuador

Partnerorganisation: Die Fundación Alianza en el Desarrollo (FAD) arbeitet seit vielen Jahren mit Abfallverwerterinnen zusammen. Deren Kinder helfen beim Einsammeln wieder verwertbaren Abfalls, sind den Gefahren auf der Strasse ausgesetzt und gehen nicht zur Schule. 

Projektbeschrieb: Mit dem Projekt soll diesen Kindern Zugang zur Schule ermöglicht werden. Dazu leisten unsere Partner bei den Eltern Überzeugungsarbeit. Da die oft alleinerziehenden Mütter ihre Kinder bei den Aufgaben nicht unterstützen können, wurde ein Zentrum für Aufgabenhilfe eingerichtet und Begleitprozesse erarbeitet, um das familiäre Umfeld der Kinder positiv zu beeinflussen. Dank Koordination und Vernetzung mit anderen Institutionen soll den Kindern zudem der Zugang zu medizinischer Versorgung und Krankheitsprävention gewährt werden.

Beitrag apia: apia ermöglicht rund 80 Kindern den Zugang zu Schulbildung. Das Geld wird eingesetzt für Schulmaterial, Transport, Schuluniform etc., für die Saläre der Sozialkoordinatorin, der Lehrkräfte in der Aufgabenhilfe, die Miete eines Lokals sowie die Weiterbildung der Kinder, Lehrer und Eltern.

Projektverantwortliche: Ruth Oberli

Jetzt spenden!